21.850 EUR für einen neuen Van der Oberhausener Tafel

Seit zwanzig Jahren unterstützt die Oberhausener Tafel e.V. bedürftige Mitbürger mit Lebensmitteln und Gegenständen des täglichen Bedarfs. Ein zum Einsammeln der Lebensmittel von 60 Geschäften notwendiger Van war in die Jahre gekommen und mittlerweile außerordentlich reparaturanfällig.
Eine Neuanschaffung konnte der Verein aus eigener Kraft nicht finanzieren. Hier konnte unser Club mit einer Spende über EUR 21.850,- für den neuen Van helfen, so dass die Oberhausener Tafel auch weiterhin ihre wichtige soziale Funktion verfolgen kann.
Der Vorsitzende unseres Hilfswerks, Marc Schmitz, übergab den Scheck im Beisein von Clubpräsident Axel Schwentker an die 1. Vorsitzende des Vereins, Petra Schiffmann und Schriftführerin Irene Broker.

Jugendförderung mit dem Programm 'Klasse 2000'

Das Programm

Das Programm wurde 1991 von Medizinern und Pädagogen am Klinikum Nürnberg entwickelt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung, sowie zur Gewalt- und Suchtvorbeugung von Grundschülern. Es hat nachweislich eine langfristig positive Wirkung auf die heranwachsenden Kinder. Inzwischen absolvierten mehr als 1,5 Millionen Schüler dieses Programm. Das folgende Zitat aus einem Dankesbrief zeigt, dass sie gerne mitmachen:'Mit viel Freude haben die Kinder ihre erste Klaro-Stunde erlebt und sind gespannt, wie es jetzt weiter geht.'

Näheres über die Klasse 2000 ist hier zu erfahren: http://www.klasse2000.de

Unser Hilfswerk förderte die Durchführung der Programme an Oberhausener Schulen mit inzwischen mehr als 32.000 EUR.

Auch für 2021/22 haben wir uns bereit erklärt, die Kosten für das Programm an fünf Oberhausener Schulen zu übernehmen.

Abschluss des Programms 'Klasse 2000' an der Robert-Koch-Schule im Jahr 2017

Die Oberhausener Schulen

Die Programme von Klasse 2000 laufen derzeit an folgenden Schulen:

Rolandschule

Robert-Koch- Schule

Kastellschule

Wunderschule und

Bismarkschule

Ambulantes Hospiz

Ein besonderes Anliegen ist uns die Förderung der Arbeit des ambulanten Hospiz in Oberhausen. Wir haben bereits bei seiner Gründung im Jahre 1997 finanzielle und organisatorische Unterstützung geleistet. Aus dem Erlös unserer jährlichen Weihnachtsbaum-Aktion leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Arbeit dieser wichtigen sozialen Einrichtung, 

Näheres über das Ambulante Hospiz: https://www.hospiz-oberhausen.de

Übergabe eines Schecks über EUR 9000,- aus dem Erlös unseres Weihnachtsbaumverkaufs 2020. V. L.: Lionspräsident Axel Schwentker, Anett Erdmann, Claudia Wegner und Michael Etges, Ambulantes Hospiz, Hilfswerksvorsitzender Marc Schmitz